aus dem haus bowlingkugeln sitte bowlingkugeln - ein leitfaden

Bringst du es auf die nächste Ebene - bewegst du dich über die Bowlingbälle hinaus zugunsten deiner eigenen Bowlingkugel? Nun, bevor Sie ausgehen und die wichtige Entscheidung treffen, welche Bowlingkugel Sie bekommen sollten, müssen Sie einige Dinge beachten: · Es ist am besten, mindestens zwei Bowlingkugeln zu haben - eine für ölige Bahnen und eine für trocken Gassen. Und Sie wollen einen Ball - einen mit viel Hakenpotential und Kraft - und einen Ersatzball, einen Ball, der gerade und richtig rollen wird. · Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Gewicht auswählen - Bowlingkugeln reichen von 6 Pfund bis 16 Pfund. Wenn Sie eine Bowlingkugel haben, die zu Ihrer Hand passt, können Sie tatsächlich einen schwereren Ball als jede andere Bowlingkugel verwenden, die Sie gewohnt sind. · Stellen Sie sicher, dass Sie eine Bowlingkugel bekommen, die passt - erhalten Sie die gebohrten Fingerlöcher Hand. · Im Allgemeinen, je teurer der Ball, desto besser der Ball! Dies ist natürlich nur in Bezug auf Preisklassen. Zum Beispiel wird ein Ball, der in die $ 100-200 Preisspanne fällt, wahrscheinlich nicht so gut sein wie ein Ball, der in der $ 200 + Range ist. Natürlich sind Bowlingbälle in diesen Bereichen definitiv bessere Deals als andere! Und du willst sicher sein, dass du kein extra Geld für etwas bezahlst, das dir egal ist (wie zum Beispiel ein Glühen im dunklen Ball). · Bevor Sie Ihre ersten Bowlingkugeln kaufen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, sorgfältig zu entscheiden, aus welchem ​​Material Ihre Bowlingkugeln hergestellt werden sollen.Während in der Vergangenheit Bowlingkugeln aus Gummi und sogar aus Holz hergestellt wurden, sind dies heutige Bowlingkugeln sind aus verschiedenen Materialien hergestellt: · Kunststoff Bowlingkugeln - das ist in der Regel die billigste Art von Bowling-Kugel, und es ist in der Regel in der Regel aus Polyester. Wenn Sie es gewohnt sind, Hausbälle zu benutzen, dann sind Sie es gewohnt, Plastikbälle zu benutzen. Sie sind sehr langlebig. Sie gleiten auch mehr (wodurch sie schwerer zu kontrollieren sind) und neigen weniger dazu, anzuhaken - sie sind gut für trockene Fahrbahnbedingungen. · Urethan-Bowlingkugeln - diese Bälle haben weichere Coverstöcke, die den Bällen mehr Hakenpotential geben. Diese Bowlingkugeln können mehr Haken haben, da sie eine höhere Reibungsfläche haben als Ihre Basis-Polyesterbälle. Um die Menge an Hakenpotenzial zu erhöhen oder zu verringern, können Sie den Ball schleifen oder polieren. • Reaktivharzkegelbälle - dies sind relativ neue Arten von Bowlingkugeln. Erst in den 1990er Jahren begannen die Hersteller von Bowlingbällen damit, den Urethan-Deckschichten Harzpartikel hinzuzufügen. Was hat dieses Harz gemacht? Nun, Harz ist klebrig / klebrig und erhöht daher den Griff des Balls auf der Spur. Dadurch haben die Bälle noch mehr Hakenpotential. Reaktivharz-Bowlingkugeln gleiten auf Öl (geben ihnen eine hohe Geschwindigkeit) und verhaken sich stark auf trockenen Brettern. Erfahrene Spieler können reaktive Harzkegelbälle mit vielen verschiedenen Fahrbahnbedingungen für sie arbeiten lassen. · Particle bowling balls - diese Art von Bowlingkugel ist perfekt für jeden (besonders erfahrene Bowler), die ein großes Powerpotential in ihren Bällen haben wollen. Diese Bowlingkugeln haben texturierte Partikel wie Glas und Keramik zu harzverstärkten Kugeln. Diese Textur verleiht dem Ball viel Grip in Öl, einen kontrollierbaren Hakenstil und eine ganze Menge Power. Teilchenkegelbälle haben im Allgemeinen das größte Hakenpotential von Bällen. Viele professionelle Bowlingspieler benutzen Partikel-Bowlingkugeln - sie mögen, wie kontrollierbar sie in Bezug auf Haken und Spin sind. Anne Clarke schreibt zahlreiche Artikel für Websites zu Gartenarbeit, Elternschaft, Mode und Sport. Ihr Hintergrund umfasst Unterricht und Gartenarbeit. Für weitere Artikel über Bowling besuchen Sie bitte Bowling Balls and More.